El Perro Andaluz

Possible Dances

Konzert

El Perro Andaluz

Das Aufkommen des Minimal Dance in den 1970er Jahren ereignete sich in enger Korrespondenz mit den Entwicklungen der Minimal Music, deren Protagonisten Mitglieder der damaligen New Yorker Künstleravantgarde waren. Die Konzentration auf einfache musikalische Strukturen, die sich in endlos erscheinenden Wiederholungen gegeneinander verschoben, wurde zur Blaupause für die Auseinandersetzung mit komplexen rhythmischen Strukturen, die sich den Ohren ebenso wie den Körpern der Zuschauer und -hörer einschreiben.
Das Dresdner Ensemble El Perro Andaluz hat für RESONANZEN 2014 ein Konzertprogramm mit Werken der Minimal Music entworfen, das den Bogen von den 1970er Jahren bis ins Heute spannt. Gespielt werden u.a. Werke von David Lang, Michio Kitazume und Giacinto Scelsi.

Mit: Albrecht Scharnweber, Konrad Hartig, Aline Khouri, Yuri Matsuzaki, Torsten Reitz, Seong-Ryeom Lee

Das Dresdner Ensemble El Perro Andaluz, welches 2007 aus einer Projektwoche mit Brian Ferneyhough hervorging, entwickelte sich in kurzer Zeit zu einem avancierten Klangkörper für zeitgenössische Musik, Performance und Theater. Die Zusammenarbeit mit Komponisten wie Lachenmann, Saunders, Hölszky, Tarnopolski, Hellstenius, Katzer oder Zender prägen das Ensemble ebenso wie das Bestreben, neue Werke junger Komponisten aufzuführen. Zu den Aktivitäten gehören theatrale und musikpädagogische Projekte wie auch klassische Konzertformen.

Donnerstag I 16. Oktober I 21.30 Uhr I Ballsaal Schaubühne Lindenfels
Einzelticket: 14 Euro / 10 Euro (ermäßigt)
Doppelticket Nicole Beutler + El Perro Andaluz: 24 Euro / 16 Euro (ermäßigt)
Alle Tickets zzgl. Baufuffziger. Vorverkauf unter www.schaubuehne.com.